modellbahntraum.comfacebookmodellbahntraum.com
Main page » Passenger Cars H0 » 58590 | FAQ | Your account | Shopping Cart | Cash box|
362 

Piko 58590 2er Set Ergänzungswagen BR 412 ICE 4 H0

169,99 €
incl. 20 % Tax


Product No.: 58590 Rabatt
Print product data sheet
Frage zum Produkt 
Shipping time: Jetzt Vorbestellen
Piko 58590 2er Set Ergänzungswagen BR 412 ICE 4 H0


Piko Modellbahn


Artikelnummer: 58590
EAN: 4015615585909
 
Stromsystem: Gleichstrom
 
Bahnverwaltung: DB AG
 
Epoche: VI
 
Maßbezeichnung: LüP / Länge über Puffer
 
Maß [mm]: 321
 
Mindestradius [mm]: 421
 
(Innen-)Beleuchtung: Innenbeleuchtung nachrüstbar mit #56289 + #56290
 
Kupplung: NEM Schacht + Kurzkupplungskulisse
 
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
 
   
 
Geplanter Liefertermin: Ende August 2019

2er Set Ergänzungswagen zum PIKO ICE 4 der DB AG Ep. VI. Die Deutsche Bahn AG beauftragte 2011 Siemens Mobility mit dem Bau von bis zu 300 neuen Hochgeschwindigkeitszügen für den Einsatz in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die neuen Triebzüge der BR 412/812, die gemeinsam von Siemens und Bombardier entwickelt werden, werden über mehrere Wagen, sogenannte Powercars, angetrieben. Die Zugkonfiguration sieht hierbei verschiedene modular aufgebaute Einheiten von fünfteiligen bis zu 14teiligen Zügen vor. Durch dieses Konzept kann der Zug problemlos an die individuellen Vorgaben der Verkehrsunternehmen bei der gewünschten Beschleunigung, Geschwindigkeit und Zahl der Sitzplätze angepasst werden. Die DB hat bisher als Basiskonfiguration 85 zwölf- und 45 siebenteilige Triebzüge bestellt, die aus antriebslosen End- bzw. Steuerwagen, angetriebenen Sitzwagen und Bordbistro sowie nichtangetriebenen Sitz-, Speise- und Servicewagen bestehen. Der siebenteilige Triebzug besitzt drei angetriebenen Wagen und bietet 456 Sitzplätze auf einer Länge von 200 Metern. Ein zwölfteiliger Triebzug verfügt über sechs angetriebene Wagen und 830 Sitzplätze auf einer Länge von 346 Metern. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt mit 250 km/h. Die äußere Form wurde an die bestehende ICE-Flotte angelehnt und weiterentwickelt. Seit Dezember 2017 werden die ersten Züge im Regelbetrieb auf den Linien Hamburg–Würzburg, Stuttgart–München und Hamburg–Berlin–München eingesetzt.



   
Roburplus