modellbahntraum.comfacebookmodellbahntraum.com
Modellbahn Startseite » Modellbahn N » 739415 | FAQ | Ihr Konto | Warenkorb | Kasse|
[<<Erstes] [<zurück] [weiter>] [Letztes>>] 473 Artikel in dieser Kategorie

Fleischmann 739415 - Elektrolokomotive BR E 94, DB N-Spur

172,90 €
incl. 20 % UST


Art.Nr.: 739415 Rabatt
Artikeldatenblatt drucken
Frage zum Produkt 
Lieferzeit: Nur noch 1 Stück Verfügbar !
Fleischmann 739415 - Elektrolokomotive BR E 94, DB N-Spur


Fleischmann Modellbahn


Bahnverwaltung: DB 
Epoche: III  
Spur: N  |
Stromsystem: 2L-Gleichstrom

Elektrolokomotive, Baureihe E 94, der Deutschen Bundesbahn (DB), Epoche III.

Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf vier Achsen, zwei Haftreifen. Schnittstelle nach NEM 651 zur Aufnahme eines Decoders. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit KK-Kinematik. Dreilicht Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Vorbild: Die Ellok-Entwicklung hatte Mitte der Dreißiger Jahre des 20. Jahrhunderts große technische Fortschritte gemacht. Insbesondere mit den neuen Baureihen E 18, E 44 und E 93 standen moderne Lokomotiven zur Verfügung, die leistungsfähig und wartungsarm waren. Mit der stärkeren Version der E 93 sollte eine der berühmtesten Lokomotiven der deutschen Ellok-Geschichte entstehen, die E 94 war geboren. Im Gegensatz zur bestens bewährten E 93 sollte die neue Lok auch bei einer Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h, die gleiche Leistung aufweisen. Dies machte allerdings eine um 30 Prozent gesteigerte Fahrmotorleistung nötig. Am 22. November 1937 erteilte daraufhin die Reichsbahn der Lieferfirma AEG einen Entwicklungs- und Lieferauftrag für die als E 94 betitelte Lok, für die folgendes Betriebsprogramm gefordert wurde: 600 t mit 50 km/h bei 25 Promille Steigung • 1.000 t mit 50 km/h bei 16 Promille Steigung • 1.600 t mit 40 km/h bei 10 Promille Steigung und 2.000 t mit 85 km/h in der Ebene. Durch die Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h konnte die Lok wesentlich vielseitiger verwendet werden und erlaubte neben dem schweren Güterzugdienst auch den Einsatz im Eilgüter- und Reisezugdienst. Bei der DB schieden im Juni 1988 die letzten deutschen „Krokodile" (jetzt: BR 194) aus dem Plandienst, bei der DR (Ost) endeten die Einsätze zum Jahresende 1991.

 

 

Allgemeine Daten:
Anzahl Achsen mit Haftreifen 2
Anzahl angetriebene Achsen 4
Kupplung Schacht NEM 355 mit KK-Kinematik
Schwungmasse Ja

Elektrik Schnittstelle 6-polig Reihe NEM 651

Spitzenlicht 3-Spitzenlicht an beiden Fahrzeugenden, mit Fahrtrichtung wechselnd LED Spitzenlicht

 
Abmessungen:
Länge über Puffer 116mm